Vom Sprinter zum Wohnmobil - der Kauf

Wir haben uns einen Traum erfüllt und einen Bulli gekauft.

Damit starten wir ein neues Projekt. Projekt: wohnen + leben Der Name ist Programm. Aus einem einfachen Bulli soll ein gemütliches Wohnmobil werden. Noch ist der Bulli komplett leer und bietet die perfekte Grundlage für den Ausbau zu unserem Camper. Im Folgenden erfährst du mehr über den Start unseres neues Projekts und über unsere Pläne. 


Mercedes Sprinter 208 CDI, Baujahr 2001 mit ca. 80 Ps.

Wir haben bereits auf verschiedenen Blogs, Foren und YouTube-Kanälen Informationen zu DIY-Ausbauten von gewöhnlichen Kastenwagen/Transportern zu einzigartigen Campern gesammelt.

Nach eifriger Suche auf dem Gebrauchtwagenmarkt fanden wir vor wenigen Tagen unseren Hübschen im Internet. Wir haben rote Nummern besorgt und sind mit meinem kleinen Flitzer am Wochenende ab an die Nordsee gefahren. Dort nahmen wir unseren Sprinter genauestens unter die Lupe und haben natürlich eine ausgiebige Probefahrt gemacht. Es war ein bisschen wie Liebe auf den ersten Blick. Er ist nicht perfekt, aber das sind wir auch nicht. Der Preis wurde noch etwas verhandelt und *zack* haben wir den Kauf direkt per Handschlag besiegelt.

Die Rückfahrt war die reinste Wonne. Benny ist mit dem Sprinter vorweg gefahren und ich mit dem tollsten Ausblick hinterher. 

Hier einige Details zu unserem neuen Familienmitglied:

  • Mercedes Sprinter 208 CDI
  • Variante: Sprinter lang mit Hochdach
  • Laufleistung: 287.000 km
  • Erstzulassung: 05/2001
  • Motor: 2,2 Diesel mit 60KW/82PS
  • 5-Gang Schaltgetriebe
  • TÜV neu 
  • Teilverglast
  • Aufstellfenster im Laderaum
  • Trennwand mit Tür
  • 2 Isri Sitze vorne
  • Farbe: weiß
  • Standheizung 
  • Anhängerkupplung
 

Warum haben wir uns für den Sprinter entschieden?

Bei der Auswahl unseres Bullis war uns wichtig, dass wir ein robustes Fahrzeug finden mit einem langlebigen Motor. Ein Mercedes erschien uns da als eine gute Grundlage. Wichtig war uns auch, dass die Ersatzteile nicht zu teuer werden. Da Sprinter vielseitig eingesetzt werden, egal ob als Baufahrzeuge, Arbeitswerkzeuge oder Camper, sind diese auf dem Markt häufig vorhanden und Ersatzteile damit auch.

Außerdem benötigen wir eine gewisse Stehhöhe, weil wir beide ziemlich groß sind (1,90 m und 1,80 m). Ein Hochdach war daher ein wichtiges Kriterium für uns. Dass unser Sprinter eine Anhängerkupplung hat, gefällt uns auch sehr gut. Denn wir haben bereits einen Fahrradträger für Anhängerkupplungen und müssen somit keine Neuanschaffung machen für ein Model, welches man an der Hecktür oder -klappe befestigt.

Transporter gibt es häufig mit einer Sitzbank im Fahrerhäuschen. Unser Sprinter hat hingegen zwei einzelne Sitze; finden wir persönlich super. Dies ermöglicht uns nämlich früher oder später, eine Drehkonsole unter den Beifahrersitz zu bauen und lässig von vorn (ohne Umwege über draußen) in den Lade- oder später Wohnraum zu gelangen.

Es folgt ...

Als erster Schritt ist geplant, die Trennwand zwischen dem Fahrerhäuschen und Laderaum zu entfernen, um dann den Sprinter in seiner vollen Größe zu sichten. Da der Gute erst wenige Wochen vor unserem Kauf neuen TÜV bekommen hat, gehen wir davon aus, dass technisch vorerst nicht so viel zu erledigen bzw. reparieren ist. Warten wir jedoch bis zur Sichtung mit voreiligen Schlüssen. 

In den nächsten Wochen soll die Anmeldung unseres Hübschen erfolgen. Das Wunschkennzeichen ist bereits reserviert.

Derzeit besteht eine LKW-Zulassung. Grundsätzlich ist dies nichts nachteiliges. Allerdings solltest du hier individuell nachrechnen und vergleichen, ob es sich nicht lohnt auf eine Wohnmobilzulassung umzusteigen. In unserem speziellen Fall dürften Versicherung und Steuern mit einer Wohnmobilzulassung günstiger als mit einer LKW-Zulassung sein. Also werden wir uns in den kommenden Tagen beim TÜV informieren, was wir für die Änderung zu tun und zu verändern haben.

Folgt uns ...

... beim Ausbau des Sprinters zu unserem Wohnmobil und den Reisen und Touren, die wir damit machen wollen.

https://youtu.be/rmw-CnHtcRs

Die erste Tour haben wir für Ende Mai diesen Jahres geplant. Die genaue Planung der Route steht noch aus. Wir sind selber gespannt, wie weit wir bis dahin mit dem Ausbau sein werden. Seid mit uns gespannt.


Wir filmen und fotografieren mit:
Sony Alpha 6500
GoPro 5
Iphone

und nutzen (wenn wir daran denken) folgendes Zubehör:
Stativ


Möchtest du uns bei unserem Projekt "Vom Sprinter zum Wohnmobil" unterstützen, dann hast du die Möglichkeit über einen Klick uns ein Trinkgeld bzw. eine Spende dazulassen.


Verwendete Links sind u.U. Affiliate Links. Wenn du einem solchen Link folgst, werde ich an deinem Kauf mit einer Provision beteiligt. Für dich entstehen dabei selbstverständlich keine Mehrkosten - du unterstützt damit meine Arbeit, und der Shop bekommt ein bisschen weniger von deinem Einkauf ab. Vielen Dank!


Kommentare